SISS BABYCONTROL® plus

Header_SISS01

SISS BABYCONTROL® plus

Zuverlässige Atem- und Herzüberwachung
Der SISS BABYCONTROL® plus Monitor überwacht die Atem- und Herzfunktion von Säuglingen und Kleinkindern und kann somit ein zuverlässiges Hilfsmittel gegen den „Plötzlichen Kindstod“ sein.
Die hohe Zuverlässigkeit, die einfache Handhabung und die komfortable Baugröße machen den SISS BABYCONTROL® plus Monitor zu einem universell einsetzbaren Instrument für die Säuglingsüberwachung in Kliniken und zu Hause.

Vorbereitet sein
Nach wie vor ist der „Plötzliche Kindstod“ eine unvorhersehbare Ursache, 80% der betroffenen Kleinkinder sind zuvor ganz gesund. Lediglich 20% stammen aus sogenannten Risikogruppen (ehemalige Frühgeborene oder Säuglinge mit bereits lebensbedrohlichem Ereignis oder erfolgtem „Plötzlichen Kindstod“ in der engeren Verwandschaft). Nur ein rechtzeitiger Alarm bei Unregelmäßigkeiten gibt die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit lebensrettende Maßnahmen einzuleiten. Diese sollten zuvor in speziellen Kursen erlernt werden.

Sichere Funktionsweise
Über einen Körpersensor wird die Atemfrequenz und mit zwei EKG-Elektroden die Herzfrequenz permanent überwacht. Der SISS BABYCONTROL® plus Monitor kann verlängerte Atempausen von einem regelmäßigem Atemrhythmus unterscheiden und alarmiert, wenn bei individuell einstellbaren Parametern ein kritischer Wert erreicht wird. Gleichzeitig wird die Herzfrequenz überwacht. Bei Überschreiten (Tachycardie) oder Unterschreiten (Bradycardie) der einstellbaren Werte wird ebenfalls alarmiert.

Einfache Bedienung
Der SISS BABYCONTROL® plus Monitor ist der kleinste seiner Art. Seine einfachen und logischen Einstellungen machen ihn zu einem Hilfsmittel mit problemloser Bedienung. Einfach den Körpersensor und zwei Einweg-Elektroden anbringen – auf Knopfdruck beginnt zuverlässig die Überwachung.

Intelligente Speicherfunktion
SISS BABYCONTROL® plus speichert alle Vorgänge sekundengenau ab. Die Speicherfunktion ist immer aktiviert und zeichnet die Ereignisse „Ein, Aus, Reset, Alarme aller Art, Herz- und Atemfrequenz vor und nach jedem Alarm“ auf. Die Werte können anschliessend am PC ausgelesen werden.

 Zubehör:
Mit dem „Externen Signalgeber“ kann die Überwachung auch vom Nebenraum aus stattfinden. Das regelmässige Atmen wird mittels einer Leuchtdiode angezeigt; ein eventueller Alarm wird optisch und zusätzlich noch akustisch ausgelöst.

Anzeigen Vitalparameter und Alarme über LED
Anschluss EKG 2/3 Einweg-Elektroden
Anschluss Atmung Atemsensor
Datenspeicher EEPROM Speicher 2 MB
Alarmausgang Externer Signalgeber / Klinikruf
Gewicht / Größe 230 Gramm / 152 x 80 x 29 mm
Stromversorgung 1 x 9V Blockbatterie
Klassifikation nach MPG IIB, 93/42/ EWG
Konformitätszeichen CE 0197 (TÜV Rheinland LGA Products GmbH)
Technische Änderungen vorbehalten

Schulte Elektronik